NEuigkeiten

 

Stellenangebote
 
Produktionsmitarbeiter/-in
Ihr Profil:Sie haben Interesse an physikalischen Prozessen, gute Kenntnisse in Physik und Sie verfügen über eine fundierte Ausbildung als Mechatroniker, Mechaniker, Elektrotechniker o.ä..
Sie möchten selbstständig arbeiten und sind in der Lage hohe Qualitätsansprüche umzusetzen.

Ihre Aufgaben werden vielfältig sein. Sie chargieren unsere PVD-Beschichtungsmaschinen, sorgen für einen reibungslosen Arbeitsablauf und organisieren gemeinsam mit uns die Pflege und Wartung der Maschinen mit dem Ziel unseren Kunden termingerecht, fehlerfrei beschichtete Werkzeuge auszuliefern. Sie erstellen dazu selbstständig die erforderlichen Unterlagen für Wareneingang und –ausgang und sorgen für die Qualitätskontrolle. Sie sind direkt im Kontakt mit unseren Kunden und Sie werden auch Gelegenheit haben bei der ständigen Entwicklung unserer Anlagentechnik und der Beschichtungsverfahren mitzuwirken.
 

Diplom-, Masterarbeiten und Praktikanten
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Diplom- und Masterarbeit zu verfassen oder ein Praktikum in unserem Unternehmen zu absolvieren. An neuen Themen für die PVD-Anlagentechnik und an Ideen für neue PVD-Prozesse mangelt es nie. Wir analysieren und entwickeln unsere Prozesse ständig weiter. Helfen Sie mit bei spannenden Aufgaben in physikalischer Verfahrenstechnik, der Analyse von Oberflächen und neuen technischen Lösungen für die Konstruktion und für die Steuerungstechnik.
 
 
 
 
 


 

 

 


Kalottenschleifgerät KSG117 mit USB-Mikroskop und Auswertungssoftware



Kalottenschleifgerät KSG 117

 


 Zuverlässiges Messgerät - Eigenentwicklung

     - von Praktikern für Praktiker

     - präzise und reproduzierbar

     - auf ebenen und gewölbten Flächen

     - im Alltagseinsatz getestet
 

 
• Vollautomatisch und konfigurierbar
     - Auflagekraft
     - Anzahl Umdrehungen
     - Anzahl Messkalotten
     - Zugabe von Schleifemulsion
 
Messgrößen
     - Schichtdicken
     - Verschleißkoeffizienten


 Kalotten

Mögliche Einstellungen

Einstellbare Auflagekraft
 
Anstellwinkel
Drehgeschwindigkeit
Anzahl Umdrehungen
Anzahl Kalotten / Probe

 
0..200 mN (Stahlkugel Ø=20mm)
0..640 mN (WC-Kugel Ø=30mm)
0..90°
10..10000 / min
10..106
1..10
 

USB-Mikroskop und Auswertungssoftware

- Schnelle und komfortable Auswertung
- Schichtdickenbestimmung
- Ermittlung von Verschleißkoeffizienten
- Speicherung und Archivierung von Kalottenmessung

• Innovative Messungen an Funktionsschichten •

 
 

 

 

 

 

 






Superharte Kohlenstoffschichten

Super Hard Carbon (SHC® ):

 diamantartige Schicht (DLC).
 mit extremer Härte (HV0.001 > 4000)
  mit minimalem Reibwert (< 0,2)

 
Monolagen- und Mehrlagenschichten
bei üblichen und für Verschleißanwendungen vollständig ausreichenden Schichtdicken von 2 bis 3 µm erreichen die SHC®-Schichten die Haftfestigkeitsklasse HF1 (Rockwell-Eindrucktest)
auch haftfeste Einzelschichten bis zu 10 µm Dicke auf HSS möglich
rasche und reproduzierbare Bestimmung der Verschleißwerte
mit dem Kalotten-Einschleifgerät KSG110

 

Eigenschaften
Anwendungen
optimale Gleiteigenschaften
Dank des geringen Reibwertes
(< 0,2) ist die superharte
Kohlenstoffschicht erste Wahl bei Fein- und Präzisionsarbeiten für alle Aufgaben, die herausragenden Trockenlauf erfordern.

 
als reibungsmindernde Schicht
in schmiermittelfreien Bereichen wie Lebensmittel- und Medizin­technik
für Lager, Kolben und Ventile
als Gleitschicht auf CrN-, TiN- oder TiCN-beschichteten Stempeln und Matrizen

große Härte
Durch die große Härte widerstehen superharte Kohlenstoffschichten auch stärksten abrasiven Beanspruchungen, z. B. bei d. Bearbeitung v. CFK u. GFK.

 

Zerspanungswerkzeuge für
  GFK und CFK
  Graphit
  NE-Metalle

  Al- und Al-Guss-Legierungen

  Cu, Pt, Mg
  Vollholz und Holz-Metall-Laminate

chemisch und biologisch weitgehend inert
Auf Grund der großen Reaktionsträgheit sind superharte Kohlenstoff­schichten auch für sensible Einsätze in der Lebensmittel- und Medizintechnik geeignet.
 
Kunststoffformen
 
besonders im Spritzgussbereich mit faserverstärkten Kunststoffen
für Kerne, Schieber und Auswerfer Spritzdüsen

Fein- und Präzisionsbearbeitung dank hervorragender Gleiteigenschaften

• Kostenfreie Musterbeschichtungen für Erstanwender •

 

 

 

 

Neues Verfahren– PulsArc
Neues Beschichtungsverfahren für TiAlN-, TiCN-, CrN-Hartstoffschichten


 
Inzwischen hat INOVAP alle Hartstoffbeschichtungsprozesse für Schneidwerkzeuge auf das neue PulsArc-Verfahren umgestellt.

Das PulsArc-Verfahren ist eine neue PVD-Technologie. Durch kontrollierte Hochstrompulse bis 1.600 A werden Elektronenemission und die Plasmadichte am Substrat vervielfacht.

Die für die Schichtabscheidung wichtige Ionisationsenergie wird um das 2-3fache gesteigert.

Das Ergebnis ist sichtbar. Der Dropletanteil ist geringer, die Schichten sind glatter und zeichnen sich durch bessere Gebrauchseigenschaften aus.

Die neue Technologie zeichnet sich auch durch eine hohe Prozess
­stabilität und einfache Handhabung aus.

Die BN-freien Arc-Verdampfer sind an dieses neue Verfahren angepasst. Sie arbeiten sehr zuverlässig mit elektromechanischer seitlicher Zündung.Der Verdampfer erreicht eine Targetausbeute bis 80%.

• Kostenfreie Musterbeschichtungen für Erstanwender •

 

 


 

Publikationen

 

2013

A. Gilewicz , B. Warcholinski, W.Szymanski, W.Grimm, CrCN/CrNþta-C multilayer coating for applications in wood processing, Tribology International 57, 2013, 1–7

 

2012

INOVAP GmbH, Magnetronsputterquellen von INOVAP, Poster, 20. Neues Dresdner Vakuumtechnisches Kolloquium, 25.-26.10.2012, Dresden (Germany)

Poster Download

W. Grimm, Properties of Super-hard Carbon Coatings deposited by a pulsed DC-Arc-Process, Poster, PSE 2012, 10.-14.09.2012, Garmisch-Partenkirchen (Germany)

Poster Download

 


2009

W. Grimm, V. Weihnacht, Gas Phase Modification of Superhard Carbon Coatings Deposited by Pulsed DC-Arc-Process, Plasma Process. Polym. 2009, 6, 433–437

F. Präßler, W. Grimm, T. Chudoba, Properties of ta-C Films for Tools and Machinery Parts, Plasma Process. Polym. 2009, 6, 468–472

W. Grimm, V. Weihnacht, Properties of Super Hard Carbon Films deposited by pulsed DC-Arc-Process, Vortrag, SVBST,21.-23.09.2009, Koszalin (Poland)

 


2008

W. Grimm, V. Weihnacht, Gas Phase Modification of Superhard Carbon Coatings Deposited by Pulsed DC-Arc-Process, Vortrag, PSE 2008, 14.-19.09.2008, Garmisch-Partenkirchen (Germany)

Frank Präßler, Werner Grimm, Thomas Chudoba, Properties of ta-C Films for Tools and Machinery Parts, Poster, PSE 2008, 14.-19.09.2008, Garmisch-Partenkirchen (Germany)

Poster Download

 

2006

W. Grimm, F. Präßler, Wear-Improved PVD-Coatings by usage of a Pulsed DC-Arc-Process (PulsArc), Poster, PSE 2006, 09. - 13.07.2006, Garmisch-Partenkirchen (Germany)

Poster Download

 

2005

W. Grimm, Prüfung von PVD-Hartstoffschichten mit dem Kalotten-Einschleifgerät KSG103, Poster, 6. Industriefachtagung "Oberflächen und Wärmebehandlungstechnik", 29.-30.09.2005, Chemnitz (Germany)

 

2003

W. Grimm, Puls-Arc-Technik für die PVD-Hartstoffbeschichtung, Tagungsband 5. OWT & 6 WTK Chemnitz, 2003, 212-216

V. Weihnacht, W. Grimm, Puls-Arc-Technik für die Abscheidung von harten Kohlenstoffschichten, Tagungsband 5. OWT & 6 WTK Chemnitz, 2003, 259-264

V. Weihnacht, W. Grimm, Puls-Arc-Technik für die Abscheidung von harten Kohlenstoffschichten, Tagungsband 5. OWT & 6 WTK Chemnitz, 2003, 299-303

 

2002

W. Grimm, U. Ring, T. Dekorsy, DLC-Coating by Using the Pulsed D.C.-Arc-Process (PulsArc), Poster, PSE 2002, 09.-13.09.2002, Garmisch-Partenkirchen (Germany)

Poster Download

 

2001

M. Büschel, W. Grimm, Influence of the Pulsing of the Current of a Vacuum Arc on Rate and Droplets, Surf. Coat. Technol. 2001, 142–144, 665–668

W. Grimm, F. Kunath, R. Wolf, Abscheidung von MoS2- und WS2-Gleitschicheten durch Puls-Arc-Verdampfung, Poster, 4. Industriefachtagung "Oberflächen und Wärmebehandlungstechnik",  21.-22.09.2001, Chemnitz (Germany)

 

2000

M. Büschel, W. Grimm, Influence of the Pulsing of the Current of a Vacuum Arc on Rate and Droplets, Poster, PSE 2000, 17.-21.09.2000, Garmisch-Partenkirchen (Germany)

 

1999

M. Büschel, W. Grimm, Vakuumlichtbogenverdampfer mit gepulstem Entladungsstrom, Poster, 3. Industriefachtagung "Oberflächen und Wärmebehandlungstechnik", 01.-02.06.1999, Chemnitz (Germany)